Postfachüberwachungsprotokollierung

Ziel der Protokollierung ist es, zu erfahren, wer wann, was, wo und warum geändert bzw. durchgeführt hat. Unterschieden wird die Protokollierung in folgende drei Benutzergruppen: Mailbox-Inhaber, Stellvertreter und Administratoren. Die Postfachüberwachungsprotokollierung ist standardmäßig aktiviert und jegliche Einträge werden standardmäßig 180 Tage gespeichert und anschließend automatisch gelöscht. Die Daten werden im speziellen Ordner „Audits“ im Dumpster 2.0 gespeichert.