Netzwerkkabel

Die Komplexität des Themas „Netzwerkkabel“ ist nicht zu unterschätzen. Worauf muss ich beim Kauf eines Netzwerkkabels besonders achten? Erfüllt meine Umgebung alle Anforderungen? Wer kann mir bei der Einschätzung, Umsetzung und Wartung helfen?

Antworten auf diese und andere Fragen erhalten Sie hier:

Simplex- oder Duplex-Kabel – Unterschied

Bei Netzwerkkabel kann man sich zwischen Simplex- oder Duplex-Kabeln entscheiden. Der Unterschied zwischen Simplex- und Duplex-Kabeln besteht darin, dass ein Simplex-Kabel aus acht Adern besteht, um genau eine Netzwerkkomponente (z.B. einen Computer) anzuschließen.

Das Duplex-Kabel besteht aus 16 Äderchen. Jeweils acht besitzen einen eigenen Mantel. So gesehen, besteht ein Duplex-Kabel aus zwei Simplex-Kabeln die aneinander geklebt sind, wodurch wir direkt zwei Komponenten, z. B. einen Computer und einen Drucker anschließen können.

Netzwerkdose und Netzwerkkabel

Bei einer einfachen Netzwerkdose wird auch nur ein Simplex-Kabel benötigt, da nur ein Anschluss vorhanden ist. Bei einer Doppeldose mit zwei Anschlüssen bieten sich jedoch Duplex-Kabel an, statt zwei Simplex-Kabel.

Kupfer oder Glasfaser – Werden mehr als 100 Meter Netzwerkkabel verlegt?

Die Länge eines einzelnen Netzwerkkabels darf 100 Meter nicht überschreiten: Man unterteilt die 100 Meter in 90 Meter Verlegekabel. Dieses wird zwischen den Etagenverteilern und der Anschlussdose fest verkabelt.

Dazu kommen maximal 5 Meter für das Patchkabel, dass das Patch-Feld mit einem Netzwerkgerät (z.B. Switch) verbindet. Die anderen 5 Meter werden von der Anschlussdose an der Wand zum Gerät an Ihrem Arbeitsplatz verlegt.

Wenn Sie mehr als 100 Meter Netzwerkkabel benötigen, lesen Sie im Abschnitt Glasfaser weiter.

Welche Leistungskategorie passt zu meinem Vorhaben?

Es ist nicht nur wichtig, ob ein Simplex- oder Duplex Kabel in Frage kommt. Auch die Leistungskategorie der Kabel spielt eine wichtige Rolle. Macht ein Cat-6- oder Cat-7-Kabel in Ihrem Gebäude mehr Sinn? Cat-6-Kabel sind nur für Betriebsfrequenzen bis 250 MHz geeignet. Frequenzen, die die Leistung des Cat-6-Kabels übersteigen, sorgen dafür dass die Geschwindigkeit der Übertragung sinkt.

Ein leistungsfähigeres und das aktuellste Kabel ist Cat 7, welche auch zum globalen Standard (außer in den USA) zählt. Cat 7 ermöglicht Betriebsfrequenzen bis zu 600 MHz und Cat 7A sogar bis zu 1000 MHz.

Ein Cat 7-Kabel ist für 10-Gigabit-Ethernet geeignet.

Voraussetzung der Netzwerkumgebung: Erdung und Potentialausgleich

Netzwerkkabel haben im Inneren eine Aluschicht, welche Störsignale aufnimmt und weiterleitet, damit diese nicht die Übertragung beeinflussen und eventuelle Verbindungsabbrüche oder schlimmer noch Kurzschlüsse hervorrufen.

Um solchen Szenarien vorzubeugen schickt man die Signale in die Erde, wo sie sich im wahrsten Sinne des Wortes im Sand verlaufen. Dieser Vorgang, genannt Erdung, wird bei elektrischen Anlagen ausgeführt und ist dazu da, vor allem Personen im Umfeld vor gefährlichen Spannungen zu schützen, sollte ein Defekt auftreten.

Gibt es in einem Unternehmen mehrere Erden, so ist es von höchster Notwendigkeit das Potential, welches zwischen diesen beiden Punkten entsteht auszugleichen. Um die Sicherheit und Störfestigkeit zu gewährleisten ist es zwingend notwendig alle Schutzmaßnahmen die nach aktuellen Normen gültig sind für die korrekte Erdung und Potentialausgleich auszuführen.

Staubfreie und sichere Verlegung der Netzwerkkabel bei Sehen-Design

Staubfreies Arbeiten

Für alle unsere Arbeiten setzen wir auf starke Partner, so auch im handwerklichen und bautechnischen Bereich. Damit Sie nicht zu lange vom Tösen schwacher Maschinen gestört werden und keine Angst vor Stäuben in Büros, Lagerhallen oder ähnlichen haben müssen, haben wir uns top ausgestattet.

Ihr Lager muss nicht geräumt werden, Klostergegenstände müssen nicht in Sicherheit gebracht werden und die Gänge eines Altenheims werden weder gesperrt noch zugestellt.

Wir sind quasi gar nicht da.

Brandschutz

Wir kommunizieren mit Ihren Architekten oder Brandschutzbeauftragten, um Brandgefahren zu beseitigen. Über die Firma HILTI sind unsere Mitarbeiter brandschutzzertifiziert, so dass Sie, Ihr Haus und Ihre Daten vor Bränden geschützt während wir arbeiten und nachdem wir unsere Arbeit abgeschlossen haben, denn dieses Thema liegt uns sehr am Herzen.

Der krönende Abschluss

Zu einem gut funktionierenden Netzwerk gehört auch eine ordentliche Verlegung. Damit Ihre Netzwerkkabel sicher verstaut sind verlegen wir diese in Kabelkanäle und/oder Brüstungskanäle um diese zusätzlich mechanisch zu entlasten. Brüstungskanäle werden häufiger in Büroräumen und Gewerbegebäude eingesetzt.

Nicht nur im Büro sorgen wir für Ordnung. Für Großbauten mit vielen Kabeln verwenden wir Kabelpritschen (Kabeltrassen) die wir in den Potentialausgleich einbeziehen.

Andere Spezialitäten

Unterverteiler | Serverraum | Netzwerkpläne

Hier geht's weiter

Glasfaserkabel (LWL)

Bei einem größeren Komplex, das mehr Leistung und vor allem schnelle Daten-Übertragungen benötigt verlegen wir auch Glasfaserkabel.

Staubfreies Arbeiten

Ein Netzwerk aufzubauen ist meistens mit Umräumen, Dreck und Staub verbunden. Bei uns nicht! Wir haben Mittel und Wege die umfangreichsten Arbeiten mit Hilfe von Hilti-Produkten so staubfrei wie möglich zu erledigen!

Brandschutz

Wir arbeiten genau nach Anforderung! Maßnahmen zur Vorbeugung eines entstehenden bzw. ausbreitenden Brandes sind einer der wichtigsten Ziele. Vor allem Ihre Sicherheit ist uns wichtig. Brandschutz ist daher ein weiteres großes und bedeutsames Thema für uns.