Wireless LAN richtig einrichten und einsetzen

Mittlerweile verfügt fast jedes Gebäude über ein W-LAN Netzwerk. Meist ist die Einrichtung durch ein einfaches anschließen einer FritzBox oder eines Speedports der Telekom durchgeführt. Aber reicht das? Funktioniert das? In der Regel reicht das für eine normale Wohnung. Achten Sie jedoch darauf, dass die Geräte das Netzwerk anständig verschlüsseln. Die Geräte sind im Auslieferungs-Zustand meist nur mit einer Zahlenkombination gesichert. Dies ist zwar ein guter Schutz, in der Regel aber für Unternehmen zu schwach.

Zudem reicht das eine Gerät nicht aus um ein ganzes Haus oder ein komplettes Unternehmen zu versorgen. Lassen Sie sich hier gerne von uns beraten mit welchen günstigen aber effizienten Lösungen das Netzwerk besser wird.

Strahlung

Auch das Thema der Strahlung sollten Sie nicht vernachlässigen. Ein Hinzufügen von vielen „W-LAN Extender“ oder „W-LAN Repeater“ könnte zu Problemen führen. Wir verfügen über Techniken wie dies verbessert und gemessen werden kann.

Geschwindigkeit

In größeren Wohngebäuden oder Bürogebäuden gibt es sehr viele W-LAN Sender. Dadurch kommt es schnell zur Überlastung der Frequenzen. Dies lässt sich messen und dementsprechend verbessert sich die W-LAN Empfangs- und Sendeleistung immens.

W-LAN-Hotspot

In vielen Hotels, Restaurants gibt es bereits gute WLAN-Netzwerke. Diese sind in der Regel kostenlos. Aber sind diese immer gut? Meist wird hier eine Lösung eingebaut die nicht zu den Gegebenheiten im Gebäude passen. Es findet keine Analyse im Vorfeld statt und somit ist das W-LAN zwar kostenlos aber auch schlecht und das verärgert Ihre Kunden. Wir haben bereits viele W-LAN Hotspots dahingehend verbessert und dadurch hatte der Hotspot einen Sinn.

Standortvernetzung über WLAN

Sie möchten 2 Standorte verbinden und beide Standorte können Sie dabei direkt optisch sehen. Dann wäre eine Standortvernetzung über WLAN sinnvoll. Für diese Technik muss keine Straße aufgerissen werden oder entsprechende Kabel unter der Erde verlegt werden. Dadurch wird das gesamte System kostengünstiger aber dennoch sind gute Übertragunsgraten möglich.

Lassen Sie sich gerne von unseren Technikern und/oder Projektleitern beraten.